Wandern im Ahrtal

Das Wandern im Ahrtal ist eine der beliebtesten Sportarten, die das ganze Jahr über die Gäste begeistert.

Als vom Deutschen Wanderverband zertifizierter Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland sind Wanderer im Ringhotel Giffels Goldener Anker stets bestens aufgehoben. Vom Hotel aus im Stadtteil Bad Neuenahr erreicht man z.B. in ca. 15 Minuten zu Fuß den Rotweinwanderweg, in 5 Minuten zu Fuß den Ahrtalweg, auch als Ahrallee bekannt und in 10 Minuten den seit 2012 eröffneten AhrSteig.

Als Eintagesprogramm für Wanderer empfiehlt sich die Auswahl einer Tagesroute, z.B. den sehr beliebten Streckenabschnitt Mayschoß bis Dernau auf dem Rotweinwanderweg. Die Ahrtal-Bahn als Regional-Express der Deutschen Bahn fährt alle 20 – 30 Minuten von Bad Neuenahr aus in beide Richtungen Ahr auf- und abwärts und hält in jedem Stadtteil und Weindorf, so dass alle Ziele bequem und unkompliziert angefahren werden können. Zum Bahnhof Bad Neuenahr geht man ca. 10 Minuten zu Fuß.

Sehr beliebt bei allen Hotelgästen ist ein Transfer mit dem hoteleigenen feuerroten Oldtimerbus. Der Bus wird hauptsächlich von Familie Giffels persönlich gefahren und kann bis zu 8 Personen transportieren.

Wanderwege im Ahrtal

1) Eine seit 30 Jahren überaus beliebte Wegstrecke ist der Rotweinwanderweg, der auf mittlerer Höhe in den Weinbergterrassen gelegen, von Bad Bodendorf nach Altenahr führt. Auf 35 Kilometern Länge erschließt sich dem Wanderer hier eine wildromantische Landschaft mit herrlichen Ausblicken in das Ahrtal, auf Orchideenwiesen, Wein und Wald (www.rotweinwanderweg.de).

2) Der AhrSteig (www.ahrsteig.de) vereint die verschiedenen Schwierigkeitsstufen an der Ahr und stellt die Querverbindung zwischen Eifelsteig und Rheinsteig dar. Der neue Prädikatsweg AhrSteig wurde im November 2012 eröffnet und begeistert seitdem Wanderer und Naturfreunde.

Der Prädikatsweg AhrSteig führt mit einer Strecke von rund 100 Kilometern von der Ahrquelle bis zur Mündung. Der AhrSteig ist nicht nur ein anspruchsvoller Wanderweg, er begeistert durch seine natürliche Vielfalt, sowie den Reichtum an Naturdenkmälern und Kulturschätzen entlang der Wegstrecke. Eindrucksvolle Ausblicke in das romantische Ahrtal bis weit über die Ahrhöhen hinaus zeichnen die einzigartigen Wege des AhrSteigs aus. Idyllische Waldwege und stille Wiesenpfade stehen sanften Hochflächen und engen Felspfaden gegenüber, einsame Hochplateaus wechseln sich mit lebendigen Weinorten ab. Entlang der Etappen laden zertifizierte "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" Naturfreunde und Wanderer zur Rast und zum Verweilen ein.

An den jeweiligen Anfangs- und Endpunkten der Etappen sind Hinweise zu den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) platziert.

Für genauere Infos zu den einzelnen Abschnitten sowie eine individuelle Tourenplanung empfehlen wir den rheinland-pfälzischen Wandertourenplaner für das Ahrtal: Ahrtal-Wander-Tourenplaner

3) Eine dritte Alternative bietet der Ahrtalweg (ca. 81 km). Als ein Hangweg geht es von Blankenheim über Ahrdorf bis Schuld. Ab Schuld begleitet der Ahrtalweg die Ahr als Uferweg und berührt dabei alle bekannten Weinorte wie Altenahr, Mayschoss, Rech, Dernau, Walporzheim, Ahrweiler und Bad Neuenahr.

Wanderwege in der Umgebung

Der Rheinsteig zählt zu den beliebtesten deutschen Wanderwegen. Sagenhafte Ausblicke hinter jeder Wegbiegung charakterisieren den Weg, der auf 320 Kilometern von Bonn bis Wiesbaden führt. Neben der guten Verkehrsanbindung, die die Etappenplanung einfach macht, spielt sicherlich die Qualität der Wege und der Markierung die Hauptrolle. Die Wegeführung ist nicht nur abwechslungsreich gewählt, sondern das Wandern ist hier besonders entspannt, da die Markierung ein Verlaufen so gut wie unmöglich macht (www.rheinsteig.de).

Sehr beliebt bei Wanderern ist auch der Rheinburgenweg, der auf einer Länge von ca. 200 km durch eine einmalige Kulturlandschaft vom Rolandsbogen bei Remagen bis zum Mäuseturm bei Bingen führt. Unterwegs erlebt man das rheinische Schiefergebirge in zahlreichen Facetten, streift das Ahrtal und kann in Andernach den weltgrößten Kaltwassergeysir bewundern. Von hier aus geht es nach Koblenz, Eingangstor zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Der Rheinburgenweg begleitet das gesamte Welterbetal und führt den Wanderer linksrheinisch nach Bingen. Von allen Etappen aus lässt es sich bequem mit dem Zug nach Bad Neuenahr fahren – ein Quereinstieg ist also jederzeit möglich (www.rheinburgenweg.com).

Weitere Information zu interessanten Wanderwegen hält der Eifelverein bereit (www.eifelverein.de).

Geführte Wanderungen für Gruppen werden von Ahrtaltourismus e.V. angeboten (www.ahrtal.de). Gerne ist das Ringhotel Giffels Goldener Anker bei der Organisation behilflich.