Der Nürburgring

Vom Hotel aus erreicht man den Nürburgring in ca. 40 Minuten mit dem Auto entweder über die Autobahn oder über Land durch den Stadtteil Ramersbach und andere idyllische kleine Eifeldörfer.

Der Nürburgring, die wohl berühmteste Rennstrecke der Welt, liegt im Landkreis Ahrweiler in der Eifel, zu Füssen der namensgebenden Nürburg, ca. 45 km von Bad Neuenahr Ahrweiler entfernt. Sie wurde am 18. Juni 1927 eingeweiht. Die ursprünglich insgesamt bis etwa 28 km lange legendäre Gebirgs-, Renn- und Prüfungsstrecke, heute als Nordschleife bekannt, war in ihrer Urform bis 1982 in Betrieb.

1984 wurde im Bereich der Start- und Ziel-Geraden und der Südschleife die zum damaligen Zeitpunkt modernste und sicherste Grand-Prix-Strecke der Welt eröffnet. Die damals 4,5 km lange Grand Prix-Strecke wurde direkt an die 20,8 km lange Nordschleife angebunden. Beide Teilstrecken können zu einem heutzutage 25,378 km langen Gesamtkurs zusammengefasst werden, der unter anderem heute noch beim 24-h-Rennen benutzt wird. Diese Streckenvariante des Nürburgrings ist heute die längste permanente Rennstrecke der Welt. Weiterhin kann die Grand-Prix-Strecke in den Sprint-Circuit (kurze Variante) und den Müllenbach-Circuit (südlicher Teil der Strecke) unterteilt werden.

Im Zuge des Projektes Nürburgring 2009 wurde ab 2007 in rund zweijähriger Bauzeit ein großes Freizeitzentrum mit Themenpark, Fan-Shops, Gastronomiedorf und vielem mehr in unmittelbarer Nähe der Rennstrecke errcihtet. Somit ist der Nürburgring auch für Familien als Tagesausflug immer einen Besuch wert (www.nuerburgring.de).

Für Motorsportbegeisterte ist es möglich, die Nordschleife mit dem eigenen PKW oder Motorrad zu befahren und diese ereignisreiche Strecke zu erkunden. Auch Fahrsicherheitslehrgänge können am Nürburgring absolviert werden.

Spektakuläre Veranstaltungen am Nürburgring sind das 24-h-Rennen (www.24h-rennen.de) sowie die Deutsche Touren Meisterschaft (www.dtm.com) und der Oldtimer Grand Prix (www.avd.de/ogpracing/index.shtml).